Lettenbichler: Österreich entschieden gegen den Ausbau von Atomkraft

 "Österreich tritt entschieden gegen jede Art der Förderung des Baus von AKW oder der Produktion von Nuklearenergie auf. Atomkraft ist weder nachhaltig, noch eine Hilfe im Kampf gegen den Klimawandel", betont ÖVP-Energiesprecher Josef Lettenbichler. Anlass sind die Pläne Ungarns, den Ausbau der Atomkraftanlagen am Standort Paks vollständig zu finanzieren. "Es handelt sich um eine unzulässige staatliche Beihilfe. Unsere Linie ist klar: Wir wollen keine Atomenergie und treten auf jeder Ebene dagegen ein", sagt Lettenbichler. Darum hat sich die Republik Österreich unter der Führung von Energieminister Reinhold Mitterlehner heute auch in einer offiziellen Stellungnahme an die EU-Kommission gegen staatliche Beihilfen zum Ausbau von
Paks ausgesprochen. "Damit wird unser strikter Anti-Atom-Kurs weiter verstärkt. Denn die Zukunft liegt in nachhaltigen erneuerbaren Energien. Die Atomkraft staatlich zu subventionieren behindert den Ausbau erneuerbarer Energien. Nachhaltige und vorausschauende Politik geht anders", so Lettenbichler.